07/2008

Moving Baltic Sea

Mit einem Segelschiff, einem tollem Programm im Gepäck und viel Rückenwind ist das mobile Film- und Umweltfestival Moving Baltic Sea 2008 in See gestochen.

Genauer gesagt in die Ostsee: im Juli und August ist das Festival zwischen Rostock und St. Petersburg unterwegs, um in insgesamt sechs Küstenorten jeweils vier Tage lang Kurzfilme vorzustellen. Dabei wird nicht nur der Austausch junger Filmemacher gefördert, sondern auch aktiv über Umweltthemen diskutiert.

Bereits im dritten Jahr organisiert Moviemento Berlin die europaweite Tour. Dieses Mal mit an Bord: der ZENDOME.20 Home Edition. Als besondere Lounge und Informations- und Anlaufstelle ist der geodätische Dome zentraler Mittelpunkt für das Publikum des Festivals.

Moving Baltic Sea lockt mit Kurzfilmen aus den Ostsee-Ländern und lädt ein zu Veranstaltungen mit Vertretern aus Politik, Umweltverbänden, Medien und Kultur. Und die Zuschauer werden selbst zu Protagonisten: Im 48-Stunden Film-Wettbewerb produzieren junge Filmemacher eigene Kurzfilme.

Auf der feierlichen Abschlussveranstaltung des Roadmovies in St. Petersburg werden am 24. August die Ergebnisse präsentiert und Preise verliehen. Gehen Sie mit auf die Seh-Reise!  

Reiseroute, Termine und Infos:
Moving Baltic Sea 

Zur Übersicht