09/2008

09/2008

 ZENDOME.staffeluebergabe

ZENDOME.staffeluebergabe

Hallo, ich bin Julian Barfknecht und starte gerade bei ZENDOME als neuer Auszubildender zum Veranstaltungskaufmann. Damit bin ich der legitime Nachfolger von Janna de Buhr - sie hat es bereits geschafft: letzten Monat bestand sie ihre Prüfungen und bleibt bei uns. Gut so, finden alle!

Janna, bitte erzähl doch mal, welche Sachen hast du gemacht und wie wurdest du dabei unterstützt?

Ich habe in den vergangenen 2 ½ Jahren fast alle Bereiche bei ZENDOME durchlaufen, war in der Buchhaltung, habe die Kundenbetreuung erlernt, Anfragen beantwortet, Angebote geschrieben und Projektumsetzung betreut, Logistik und Personal mitorganisiert. Es hat mir auch sehr großen Spaß gemacht im Einkauf zu arbeiten. Besonders gut war, dass ich bei allen Aufgaben auch meine Gedanken mit einbringen konnte. Wenn ich dann mit eigenen Ideen gekommen bin, wurde ich konkret unterstützt. So habe ich eine Menge mitgenommen.

Wurdest Du ganz in den Betrieb integriert und in die Prozesse einbezogen?

Ja, auf jeden Fall, ich war von Anfang klar als vollwertiges Mitglied des Teams akzeptiert und habe meine eigenen Aufgabenbereiche bekommen. Ich musste eben auch viel eigenverantwortlich arbeiten, aber alle drei Geschäftsführer waren für Fragen und konkrete Hinweise jederzeit ansprechbar für mich. Davon habe ich dann auch ausgiebig Gebrauch gemacht (grinst). Ich habe auch Input aus meiner Erfahrung eingebracht, die ich schon beim Museumsinselfest und anderen Veranstaltungen gemacht habe.

Was hast du für Erfahrungen mit den geodätischen Domen, also unserem Produkt, gemacht und konntest du es für Deine schulischen Projekte einsetzen?

Ja, und so wie es den meisten geht, habe ich einmal selbst aufgebaut und war sozusagen zendomisiert. Der ZENDOME war ein wesentlicher Bestandteil meiner zweiten Projektarbeit, bei der wir ein Sommerfest fürs Spindler & Klatt hier in Berlin geplant haben und mit unserer Idee auch begeistern konnten.
ZENDOME.aktiv heißt es bei uns - Du warst doch auch schon im Einsatz, oder? Ich hab zwei Auf- und Abbauten geleitet und selbst mit angefasst. So habe ich das Produkt besser verstehen können und es war spannend zu sehen wie das, was wir im Büro theoretisch geplant haben, in der Praxis aussieht.
Jetzt freue ich mich aber auf noch mehr Verantwortung und natürlich die vielen Möglichkeiten, die sich mit und bei ZENDOME ergeben!

Ok, dann komme ich also demnächst mit meinen Fragen zur Ausbildung zu Dir ...

... und bedankte mich für mein erstes Interview. Demnächst mehr aus der Ausbildungsecke! Bis dann, Julian

 

 

Zur Übersicht
  • Deutsch
  • English
Kontakt Impressum AGB Newsletter