02/2009

ZENDOME.ein-mal-drei

Einen Monat vor dem dritten Jahrestag möchten wir die Wochen vor dem Jubiläum nutzen und uns kurz bei Ihnen vorstellen.
Wir drei, d.h. Michael Schneider, Carsten Fulland und Gordian Overschmidt, haben uns in den vergangenen Jahren zusammen getan und unseren Traum verfolgt. Der Bezug zur geodätischen Struktur und deren Geschichte sowie die Welten von Walter Bauersfeld bis Buckminster Fuller haben uns ständig begleitet. Synergien hatten auf Grund der Zusammensetzung unseres Teams Raum - und Raum war es, den wir schaffen wollten. Lassen Sie uns mit dem eigentlichen 3mal3 beginnen: Wir werden die immer gleichen drei Fragen in den kommenden drei Wochen von jeweils einem der Geschäftsführer beantworten lassen.

Mein Name ist Gordian Overschmidt (42), ich bin verantwortlich für Marketing / Vertrieb sowie Recht, Finanzen und Administration. Ich sorge mit meinem Team und meinen insgesamt 20 Berufsjahren für den reibungslosen Ablauf des Unternehmens und der zielführenden Kommunikation. Wir nennen es kurz: ZENDOMISIERUNG!

Du konzentrierst Dich auf die Umsetzung „Made in Germany" - warum ist Dir das wichtig?

Gordian: Made in Germany / Designed in Berlin ist für uns nicht einfach ein Schmuck-Siegel, es zeigt unsere Verantwortung. Wir setzen bewusst auf das Know-how und die Qualität der Erzeugnisse aus Deutschland.
Jedes unserer Partnerunternehmen ist durch das Bildungs- und Ausbildungssystem in Deutschland hochqualifiziert. Das zeigt sich deutlich in der Qualität der Produkte.
Zudem sehen wir darin auch einen weiteren wichtigen Aspekt: Die Verantwortung von Unternehmen. Wir bilden aus, wir engagieren uns für den Standort und sagen deutlich etwas über das Selbstverständnis und die Philosophie unseres Unternehmens.

Was ist für Dich Qualität?

Gordian: Ganz klar: Qualität ist am Ende das Produkt. Wir arbeiten hier ausschließlich mit zertifizierten Lösungen. Alle Materialien entsprechen den DIN Normen, überstehen Prüfungen und werden auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst. Der Markt definiert das Produkt - und dabei sind wir nicht auf kurzfristige Erfolge aus. Wir haben einen hohen Anteil Kunden die uns nun bereits seit unseren Anfängen begleiten und sind sehr glücklich über diesen Faktor, zeigt er doch am deutlichsten, dass wir unser Qualitäts-Versprechen einhalten. Alle Leistungen, die das ZENDOME-Team täglich erbringt, sind auf die Steigerung der Investitionssicherheit für unsere Kunden ausgerichtet.

Wie geht es weiter mit der Etablierung der geodätischen Strukturen?

Gordian: Der Raum bietet unendlich viele Möglichkeiten. Wir entwickeln neues Zubehör für den Eventbereich und sind ständig in Kontakt mit unseren Kunden und den Agenturen, um die geodätischen Strukturen auszustatten. Wir konzentrieren uns auf den Raum als Lösung. Er soll die Kreativität unserer Kunden unterstützen, begleiten und ihnen letztendlich erfolgreiche Veranstaltungen ermöglichen. Es gibt „keine" Grenzen, die nicht überwunden werden können. Die nächsten Schritte sind getan und Vertriebspartnerschaften werden international aufgesetzt.

Let's ZENDOMEise


Gordian Overschmidt

3 Jahre ZENDOME - Wir sagen jetzt „Danke schön!" mit unserer ZENDOME Geburtstagsedition bis 31.03.2009.

Foto:
Georg Lopata, fotoagentur axentis.de

 


Zur Übersicht