03/2009

ZENDOME.zwei-mal-drei

Ich bin Carsten Fulland (40), verantwortlicher Geschäftsführer für Architektur, Konstruktion und Produktentwicklung. Als Dipl. Ing. Architektur bringe ich 10 Jahre Erfahrung in der Projektleitung großer Hochbauaufgaben und in der Bearbeitung komplexer konstruktiver Lösungen in das Unternehmen mit ein. Für die Weiterentwicklung der Produkte forscht mein Team mit einem besonders hohen Anspruch an Detail und Material.

Ihr konzentriert Euch auf die Umsetzung „Made in Germany" - warum ist Dir das wichtig?

Carsten: „Typisch deutsch" hat ein Kunde einmal gesagt. Typisch deutsch ist für uns das Kompliment: Deutsche Architektur und deutsches Design haben weltweit einen excellenten Ruf. Diesem Anspruch an Form und Funktion fühlen wir uns verpflichtet. Wir vergessen dabei aber auch nicht die notwendige Leichtigkeit bei der Arbeit, ohne die das Ergebnis schnell an Herz verliert.

Was ist für Dich Qualität?

Carsten: Viele Wege führen nach Berlin (lacht). Im Ernst, wir gehen grundsätzlich nicht den naheliegenden Weg, sondern den, der die meiste Erkenntnis und Erfahrung verspricht. Nur so können wir unsere Produkte ständig verfeinern und optimieren. Hierbei ist es nicht nur wichtig, für alle Prozesse technisch auf dem neuesten Stand zu sein. Vielmehr geht es uns darum, eigene Erfahrungen mit dem Produkt zu machen. So ist es für unser Planungsteam selbstverständlich, regelmäßig bei Aufbauten mit anzupacken und immer ein Ohr für neue Anregungen und Wünsche des Kunden zu haben. Das gehört zur Qualität genauso wie eine perfekte Beschichtung und eine saubere Schweißnaht.

Wie geht es weiter mit der Etablierung der geodätischen Strukturen?

Carsten: Wir haben in den letzten Jahren umfangreiche Erfahrungen in allen Bereichen der mobilen Architektur sammeln können. So sind nicht nur Optimierungen mit Blick auf Konstruktion und Handling unserer Produkte wichtig, sondern wir stellen uns auch den Fragen der Zeit: Optimierung von Verpackungssystemen, um die Transportkosten und damit den Verbrauch von Ressourcen zu reduzieren, Vermeidung von Schadstoffen im Material und ein energetisch optimierter Herstellungsprozess. Hier arbeiten wir eng mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Zulieferern zusammen, um aktiv Veränderungen steuern zu können.


Carsten Fulland

3 Jahre ZENDOME - Wir sagen jetzt „Danke schön!" mit unserer ZENDOME Geburtstagsedition bis 31.03.2009.

Foto:
Georg Lopata, fotoagentur axentis.de


Zur Übersicht