01/2010

01/2010

 ZENDOME wears aeroix

ZENDOME wears aeroix

ZENDOME bietet ab sofort in Kooperation mit aeorix nachweisbar isolierende Membranlösungen an. Auch wenn ökologische Ziele im Event-Bereich noch häufig dem Gesamtkonzept untergeordnet werden: Mit den nun verfügbaren Membranen können Kunden, Unternehmen, Veranstalter und Verbraucher den Wunsch der Nachhaltigkeit leben. Gut so! „Ökologisch nachhaltiges Handeln", so Carsten Fulland, verantwortlicher Geschäftsführer für Architektur, Konstruktion und Produktentwicklung, „wird bei ZENDOME seit der Unternehmensgründung als Triebfeder für die Entwicklung neuer mobiler Raumlösungen gesehen."

Genau hier setzt eine gemeinsame Untersuchungsreihe von ZENDOME mit der aeroix GmbH an. Das Berliner Unternehmen produziert klimafreundliche Produkte für weniger Energieverbrauch, von der gedämmten Außenhaut eines Heißluftballons bis zur energiesparenden Lösung in der Membranarchitektur. Ursprünglich aus der Luft- und Raumfahrttechnik kommend verfügt aeroix über ein umfassendes Know How rund um hochisolierende textile Produkte

Gemeinsam haben die beiden Berliner Unternehmen einen ZENDOME.30M mit allerhand Technik, Computern und Sensoren ausgestattet und bei Schnee und frostigen Temperaturen auf Herz und Nieren untersucht. Dabei wurden die Temperaturen bei unterschiedlichem Energieverbrauch mittels Sensoren im Innern und an der Wand erfasst. Mit einer Thermographie-Kamera wurden die Temperaturverteilungen der Außenhaut visualisiert.

Das Fazit: Die runde organische Form der ZENDOME weist eine sehr homogene Temperaturverteilung auf. Der Energiebedarf zur Schaffung eines angenehmen Raumklimas für die 30-Quadratmeter-Kuppel liegt bei ca. 10 kW . Doch: der Einsatz einer einzigen Zusatzlage - der aeroix-Membrane - reduziert diese Leistung auf 6 kW. Isoliert man zusätzlich noch den Boden, werden weitere 2,6 kW Heizleistung gespart.

Im Laufe eines Wintertages können so bei elektrischer Heizung 95 kg bzw. 36 kg Co2 bei fossiler Heizung eingespart werden. Bei knackigem Frost ist es nun möglich, mit wenig Aufwand ein wohliges Klima im ZENDOME zu schaffen. Auch wenn die Temperaturen im Jahresmittel deutlich höher als in diesen frostigen Wintertagen sind - im Laufe eines Jahres können die Energiekosten für die Klimatisierung isolierter Zelte dieser Größe um ca. 1500 - 2000 Euro im Jahr gesenkt werden. „Dabei haben wir noch nicht den Komfortzuwachs eingerechnet, welcher sich ergibt, wenn die Zeltwände im Winter nicht mehr so kalt und im Sommer nicht so heiß werden", betont Dr. Bormann CEO von aeroix.

Gute Nachrichten, wie wir finden!


© aeorix 2010 - ZENDOME.30M

Mehr Informationen:
aeroix GmbH

Zur Übersicht
  • Deutsch
  • English
Kontakt Impressum AGB Newsletter