11/2013

Praktikum und Engagement

Ferienzeit 2013: erneut kamen in den Herbstferien zwei neue Praktikanten zu ZENDOME, um sich in den vielfältigen und spannenden Berufsfeldern des Unternehmens umzuschauen.

Sechshundert Kilometer Entfernung zum Heimatort und der Verzicht auf das morgendliche Ausschlafen haben den 16jährigen Joël und den 13jährigen Leon nicht daran gehindert, Praktika im Bereich Architektur bzw. Unternehmenskommunikation zu beginnen und damit zwei Wochen Spaß im ZENDOME.team zu haben.

Für Joël hieß das erst einmal Recherche: was sind mobile Bauten, welche Geschichte steckt dahinter? Was unterscheidet eine mobile Struktur von einer Immobilie? Dann ist da noch die Ästhetik, wie definiere ich "schön", was gefällt mir? Am Ende geht es um den eigenen Entwurf, von der Skizze über die 3D-Umsetzung mit dem Ziel: Die eigene Idee aus dem 3D-Drucker entstehen zu sehen.

Ein Schwerer Brocken für Leon. In den ersten Tagen ging es maßgeblich darum sich in die Kommunikation einzulesen und diese aufzunehmen. Es entstanden Texte, die wie eine Zusammenfassung die vergangenen Jahre des Unternehmens darstellen. Wie aus Textfragmenten mit Blick auf den Leser eine spannende Lektüre wird, hat er in den zwei Wochen verstanden und freut sich auf die nächsten Aufgaben in der Schule.

Freiwilliges Praktikum bei ZENDOME
Bild: Leon und Joel vor dem 3-D Programm
 

Zur Übersicht