12/2007

Buchtipp!

ZENDOME empfiehlt spannende Lektüre für lange Winterabende: 'New Strategies for Systems' heißt die Publikation, herausgegeben von der Faculty of Architecture der Delft University of Technology, die wir allen Interessierten wärmstens ans Herz legen.
 
„Ein universelles Bausystem entwickeln und damit die Bauindustrie revolutionieren“ - diesen Traum träumen viele Architekten und Ingenieure.

Und so hat sich ein Symposium an der Universität Delft unter der Leitung von Prof. Dr. Ing. Ulrich Knaak ausführlich diesem Thema gewidmet. Die umfangreiche Vorarbeit sowie die Ergebnisse liegen nun vor, unterstützt durch Informationen und Bildmaterial von ZENDOME.

Der Mitherausgeber Dipl.Ing. Reinhard Hasselbach schätzt die Bedeutung von Bausystemen ein: „Systeme sollten komplexe Planungsaufgaben und Konstruktionsprozesse vereinfachen um Zeit und Resourcen zu schonen.
In der  Architektur Geschichte finden sich von frühen traditionellen Systeme wie der Jurte über die  „Geodesic Domes“ von Buckminster Fuller bis zu den Konstruktionen von Fritz Haller und Konrad Wachsmann eine Vielzahl von erfolgreich angewandten Bausystemen.
In Zukunft wird eine zunehmend globalisierte Weltwirtschaft zwangsläufig zu einem verstärkt „Nomadischen“ Produktionsprozess in der Bauindustrie führen und damit der Verbreitung von Bausystemen Vorschub leisten.“

Im deutschen Hochbau allerdings spielen Bausysteme nach wie vor nur eine untergeordnete Rolle. Ein Blick über die europäische Grenze zeigt, dass es auch anders geht: in Holland beispielsweise wird 90% des verarbeiteten Beton schon in vorgefertigten Bauteilen verwendet.

Wir wünschen viel Spaß bei der Beschäftigung mit diesem spannenden Lesestoff!

Bezug: Kontakt 

Weitere Informationen:

NEW STRATEGIES FOR SYSTEMS
„The Universal Building System“.
Herausgegeben von: Delft University of Technology, Faculty of Architecture, Chair Design of Construction
ISBN: 90-5269-344-7

Faculty of Architecture Delft University of Technology


Zur Übersicht