Tomas Saraceno

Psycho Buildings

Mit der Ausstellung 'Psycho Buildings. Artists Take on Architecture' markierte die Hayward Gallery im Sommer 2008 ihren 40. Geburtstag. 1968 von der Queen eröffnet gehört sie als Teil des South Bank Centres am Südufer der Themse zu Europas größten Kulturzentren. Kurator Ralph Rugoff setzte sich mit ihrem ‚barocken Brutalismus' künstlerisch auseinander und lud zehn internationale Künstler ein, einen Sommer lang die Innen- und Außenräume der Galerie zu bewohnen und zu verwandeln.

Auf der zentralen Skulpturen-Terrasse zeigt der argentinische Künstler Tomas Saraceno seine Installation 'Observatory, Air-Port-City, 2008'. Mit Hilfe einer Sonderkonstruktion der geodätischen Struktur von ZENDOME und einer vollständigen transparenten Membran kreiert Saraceno eine gigantische „Luft-Stadt". Die Besucher treten durch eine Außentreppe in einen gigantischen transparenten Raum im Raum, erforschen seine Möglichkeiten und tauchen ab in seine besondere Atmosphäre. Mit dem Blick auf den Boden erkennen sie sich selbst auf dem komplett verspiegelten Grund der ersten Ebene.

Für Saraceno ist 'Air Port City' eine Art fliegender Flughafen, eine bewohnbare Plattform, die wolkenähnlich in der Luft schwebt und ständig ihre Form ändert. Zum utopischen Gehalt seines Projekts befragt antwortet er: 'Utopia existiert solange es kreiert wird. Wurde es nicht vor hundert Jahren als utopisch betrachtet, dass Menschen mit dem Flugzeug reisen könnten? Und heute sind es jedes Jahr 500 Millionen Menschen, die fliegen ... Die Vorstellung von Utopia ist ständig im Wandel und ändert sich entsprechend der jeweiligen Epoche. Mit meiner Arbeit versuche ich, die gegenwärtige Realität zu erforschen und zu interpretieren, indem ich technische Innovationen für neue soziale Ziele einsetze.'

 

Weitere Informationen:
Ausstellung 'Psycho Buildings'

Der fast 200 Seiten starke Katalog der Ausstellung 'Psycho Buildings' ist erhältlich bei Hayward Publishing unter der ISBN-Nummer
978 1 85332 268 6.    

ZENDOME-News:
Der Blick des Künstlers

Wir bedanken uns für die Bereitstellung und Überlassung des Fotomaterials bei:
Magdalena Rakita (Bild Nr. 1) 
Nils Vik
(Bild Nr. 2) 
Barbara Cinotti (Bild Nr. 3)
Stephen White (Bild Nr. 4, 7, 8. Tomas Saraceno. Observatory, Air-Port-City, 2008. Mixed media. Courtesy the artist and Tanya Bonakdar Gallery, New York) 
trebortheklaf (Bild Nr. 5, 6)

Vielen Dank an die vielen Fotografen, die die Domeskulptur 'Observatory, Air-Port-City, 2008' von Tomas Saraceno visuell begleitet und bei Flickr dokumentiert haben! 

11 gute Gründe für ZENDOME - Qualität Made in Germany:   

          

   


Zur Startseite