Vielfalt vernetzt - Bienenfleiss

Bundesgartenschau Koblenz 2011

Der ZENDOME.30M steht als Informationspavillon im Mittelpunkt des Themengartens "Vielfalt vernetzt – Bienenfleiß" der Bundesgartenschau Koblenz 2011. 

"Die Honigbiene bildet ein wichtiges Bindeglied der heimischen Tierwelt. Honigbienen bestäuben etwa 80 % der Blütenpflanzen in unseren Breiten. Die Biene bezieht ihre Nahrung von Nektar und Pollen aus der Natur. Gleichzeitig bestäubt sie bei ihrer Nahrungssuche die Pflanzen. Dadurch garantiert sie den Fortbestand der Pflanzen. (...)

In Mitteleuropa kann die heimische Honigbiene in freier Wildbahn dauerhaft nicht überleben. Die Bienenvölker fallen meistens Krankheiten zum Opfer. Für den Erhalt der Artenvielfalt spielt die Imkerei eine wichtige Rolle. Durch die Bestäubung der Bienen werden nicht nur Erträge in der Landwirtschaft gesteigert, sondern auch viele Pflanzenarten in der Natur erhalten. Gleichzeitig ist die Bestäubung auch die Grundlage für die Entstehung von neuen Arten." Bundesgartenschau Koblenz 2011


Zur Startseite